Neuigkeiten

27.04.2021, 19:51 Uhr
#3: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil ...
..weil er zur Truppe steht!

In den Jahren 1987/1988 hat Ulf-Marcus Grube seinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr in der Schulz-Lutz-Kaserne (jetzt Örtzetal Kaserne) geleistet. Seit April 1987 war Grube der „Geschäftszimmer-Bulli“ in der 1./PzLehrBtl 94 und lernte bereits dort Adolf Köthe kennen. Auch wenn Ulf-Marcus Grube seine Zeit bei der Bundeswehr als sehr gewinnbringend empfunden hat, hat er seit April 1988 seine Karriere in der Wirtschaft fortgesetzt.
Ulf-Marcus Grube vor der ehemaligen Schulz-Lutz-Kaserne (jetzt Örtzetal Kaserne)
Die Gemeinde Bispingen hat zudem die Freundschaft zur Patenkompanie 2./94 intensiv gepflegt. Hier hat Grube in meiner Zeit als aktiver Schütze im Schützenverein Hützel-Steinbeck auch an zahlreichen tollen Veranstaltungen der Patenkompanie teilgenommen. Seiner Meinung nach, ist die Bundeswehr ein außergewöhnlicher Arbeitgeber und ein wichtiges Standbein für unsere Gesellschaft, daher wird er sich auch als Bürgermeister für eine gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bundeswehr einsetzen.

Um die enge Verzahnung der Stadt Munster und der Bundeswehr zu würdigen, hat sich Ulf-Marcus Grube dem Standortältesten General Spannuth vorgestellt. Dieses Treffen diente dem informellen Austausch zu Themenstellungen am Standort sowie einer Betrachtung der heutigen Zusammenarbeit zwischen Kommune und Bundeswehr. Die Bundeswehr am Standort Munster – größter Heeresstandort der Bundeswehr – wird auch in Zukunft eine bedeutende Rolle für Munster und seine Ortschaften spielen und darf sich der vollen Unterstützung Grubes sicher sein.
 
aktualisiert von David C., 14.06.2021, 17:23 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon