Ulf-Marcus Grube

Erfahren Sie mehr über unseren Bürgermeisterkandidaten,
indem Sie die Texte durch Anklicken mit dem Mauszeiger auf- oder zuklappen. 

    #10: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er bürgernah ist und mit anpackt!

     

Ulf-Marcus Grube ist ein echter Aktiver und Ehrenamtlicher und hat bereits mit Anfang 20 Verantwortung in der Jugendarbeit des Schützenvereins Hützel-Steinbeck übernommen. Er war verantwortlich für große Ferienzeltlager mit bis zu 60 Kindern und Jugendlichen und arbeitete eng mit Eltern, Betreuern und Kindern zusammen. Diese Nähe zu der Jugendarbeit führte ihn als 1. Vorsitzenden des Gemeindejugendrings und als Koordinator des Weihnachtsmarktes in Bispingen mit Verwaltung, Schule, Gewerbetreibenden, Vereinen, Eltern und Kindern zusammen. Direkt und klar, kommunikativ und im ständigen Dialog mit den Bürgern und Verantwortlichen machten diese rund 15 Jahre Kinder- und Jugendarbeit Ulf-Marcus Grube zu einem der etablierten „Macher“ in der Kommune.

Nach einem beruflichen Auslandsaufenthalt in den USA und Canada, Projekten im Münsterland und in Ahrensburg nahm Grube seine bürgernahen und ehrenamtlichen Aktivitäten wieder auf, diesmal mit Schwerpunkt im Schulelternrat des Gymnasiums Munster sowie als Ortsvorsteher Hützels. Gerade diese Jahre mit großen Herausforderungen - der Umsetzung der Landschaftsschutzverordnung Luhe & Nebenflüsse, Sanierung des Feuerwehrgebäudes, der Erarbeitung des Wohnbaulandkonzeptes, Sanierung des Friedhofes, der Breitbandverlegung, der Schaffung es neuen Kinderspielplatzes in der Dorfmitte, Verkehrsberuhigungen etc. – prägten den kooperativen Stil Grubes zum Wohle der Bürger, des Ortes mit seiner Feuerwehr, den Vereinen und der Kommune. Ulf-Marcus Grube packt natürlich auch mit an: hier zu sehen nach dem „Entkusseln“ des Friedhofes in Hützel im März 2020, kurz vor dem Lockdown.

 (Bild: "Entkusseln" des Friedhofes in Hützel im März 2020, kurz vor dem Lockdown)


    #9: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er erfahren in der kommunalen Arbeit ist!

     

Ulf-Marcus Grube hat als 1. Vorsitzender des Gemeindejugendringes Bispingen von 1996 – 2002 den ständigen Sitz im Ausschuss Jugend, Senioren, Soziales, Sport und Inklusion wahrgenommen und dort u. a. gemeinsam mit der Kirchengemeinde den Jugendraum für die freie Jugendarbeit etabliert. Seit 2011 hat Grube als Ortsvorsteher von Hützel zahlreiche Anträge in die Fachausschüsse der Gemeinde Bispingen eingebracht und den Beratungen beigewohnt. Er war der federführende Koordinator für Kommune und Landkreis bei der Umsetzung der Landschaftsschutzverordnung Luhe & Nebenflüsse und Mitglied der Arbeitsgruppe für die Entwicklung des Sportstättenkonzeptes der Gemeinde Bispingen. Grube installierte den runden Tisch der Feuerwehr und der Vereine, arbeite über Jahre im Wohnbaulandentwicklungskonzept der Kommune und war in zahlreichen weiteren Projekten (u. a. Sanierung des Friedhofes und der Breitbandverlegung im Ort) involviert.

Für den Landkreis übernahm Grube Moderationen bei der Umsetzung der Landschaftsschutzverordnung Luhe & Nebenflüsse sowie auf der Informationsveranstaltung zur Schutzgebietsausweisung Aller-Leinetal. Für die Stadt Fallingbostel moderierte er Informationsveranstaltungen zu Sanierungssatzungen der Wohngebiete Weinberg & Wiethop und mediierte kreisweit diverse kommunale Runden. Ulf-Marcus Grube ist somit vertraut mit kommunaler Gremienarbeit, dem Zusammenspiel mit der Verwaltung und der Zusammenarbeit mit dem Landkreis. Das Bild zeigt Grube im Kreis der Ortsbrandmeister und -vertreter während des Feuerwehr- und Brandschutzausschusses der Gemeinde Bispingen im August 2019 (Bericht der BZ vom 23.08.2019).

(Bild: Hinten links: Ulf-Marcus Grube sitzend - Bericht der BZ vom 23.08.2019)


    #8: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er der Wirtschaft neue Impulse gibt!

     

Ulf-Marcus Grube, der über viele Jahre Projekt- und Führungserfolge bis hin zum Manager mit zuletzt 400 Mitarbeitern nachweisen kann, bringt seine fachlichen, persönlichen und kommunikativen Fähigkeiten  mit ein, um die Situation von Unternehmen positiv mitzugestalten. Seit 2009 tut er dies als selbständiger Unternehmer mit dem Konzept von strukturiert.

Seine Berufserfahrung stützt Grube vor allen Dingen auf der Erfahrung in der Versorgungskette produzierender Unternehmen, also der Planung, Beschaffung, Lager/Logistik, Kundenservice und Vertrieb. Grube ist fließend zweisprachig und in die Wirtschaft gut vernetzt. Der Manager wird der Munsteraner Wirtschaft und dem Gewerbe neue Impulse geben und neuen (ggf. ansiedlungswilligen) Unternehmen ein kompetenter Ansprechpartner sein.
(Bild: Ulf-Marcus Grube stehend)



    #7: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er durchhält, auch wenn es schwierig wird.

     

Ulf-Marcus Grube hat in seiner Kindheit und Jugend aktiv Leichtathletik betrieben, sowie Fussball und Volleyball gespielt. Um die Jahrtausendwende konzentrierte sich Grube auf das Marathonlaufen und konnte mit 3:46 Stunden seine Bestzeit beim Marathon in Hamburg erzielen. In den letzten Jahren geht es etwas ruhiger zu und nun wird fleißig gewandert, gelaufen, geschwommen und geradelt, aber alles in Maßen.

Grube steht als Ortsvorsteher im ständigen Austausch mit dem Sport- und Tennisverein und unterstützt als Förderer und Ratgeber.
(Bild 4: Ulf-Marcus Grube beim Hamburg Marathon)



    #6: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er sich um seine Mitbürger kümmert.

     

Zum Thema Ehrenamt gab Ulf-Marcus Grube für das Monatsblatt Bispingen/Munster Ausgabe 11/2014 ein Interview. Zu dieser Zeit wurde das Monatsblatt noch für beide Orte zusammen verlegt und an jeden Haushalt in Munster und Bispingen ausgeteilt. 
Dieses Interview gibt einen Einblick über seine Motivation und sein Wirken im Ehrenamt.

Es zeigt auf, wofür Ulf-Marcus Grube brennt und woher er für sich die Energie für die Balance zwischen Familie, Beruf und ehrenamtlichem Engagement hernimmt.

Ein lesenswerter Artikel, den wir gerne erneut, mit am Menschen Ulf-Marcus Grube interessierten Personen, teilen möchten. 

Siehe: www.cdu-munster.de/image/daten/2014_11_monatsblatt_interview_ulf_marcusgrube.pdf 


    #5 Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er Projekte erfolgreich zum Abschluß bringt!

     

In den Jahren 2013 bis 2016 hat er das Familienunternehmen Grube KG als Projektleiter für den Zentrallagerneubau in Hützel unterstützt. Der erste Spatenstich war am 29.06.2015, offizielle Einweihung am 29.04.2016. Hierbei wurden auch alle logistischen Prozesse angepasst, 20.000 Artikel sind in den Neubau „eingezogen“.

Anbei der Bericht der Böhme-Zeitung von damals. In dem zweiten Anhang gibt es den Artikel „Zwischen Hochzeit und Scheidung…“, der sich auf Ulf-Marcus Grubes technisch-bauliche Zusammenfassung bezieht.

Siehe: www.cdu-munster.de/image/daten/boehmezeitung_20150701.pdf
www.cdu-munster.de/image/daten/20160429_einweihung_bericht_bz_30.04.2016_s_8.pdf


    #4:Ulf-Marcus Grube für Munster, weil ihm Ehrenamt und Jugendarbeit am Herzen liegen!

     

Ulf-Marcus Grubei st ein begeisterter Vereinsanhänger und brennender Verfechter des ehrenamtlichen Engagements. Dies zeigt er u.a. im Schützenverein Hützel-Steinbeck, dem er seit 1977 angehört. Zum Beispiel war er dort als Jugendwart aktiv und konnte sein ehrenamtliches Engagement über lange Zeit ausüben. Dabei konnte er auch die Schützenjugend aufbauen und zu vielen Aktivitäten (z.B. Zeltlager & Co) erfolgreich seinen Teil beitragen.
Bild 3: Ulf-Marcus Grube beim SchützenfestAls selbst aktiver Sportschütze hat er erfolgreich den Schießsportleiterlehrgang abgeschlossen und diverse Jugendmannschaften aufgebaut und geführt.
Es war ihm immer ein Anliegen, sportliche Aktivitäten und Erfolge in Kombination mit Spaß zu fördern und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen alle Projekte und Fortschritte zu erarbeiten.
Für diese erfolgreiche Arbeit hat er dann auch vom NSSV (Niedersächsischer Schießsport Verband) die Verdienstnadel in Bronze verliehen bekommen.
(Bild 3: Ulf Marcus Grube beim Schützenfest)

 


 
    #3: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er als Mediator und Moderator komplexe Diskussionen leiten kann!

     

Im Zeitraum 2012 – 2015 hat Ulf-Marcus Grube den Landkreis als Moderator und die Gemeinde Bispingen als Koordinator in vielen Gesprächen zum Thema „Schutzgebietsausweisung Luhe & Nebenflüsse“ geführt und begleitet. Aus dieser intensiven und auch erfolgreichen Zeit konnten Kompromisse erarbeitet werden, so dass die Schutzgebietsausweisung (ohne Klage durch Betroffene) fertiggestellt und später vom Kreistag bestätigt wurde.

Im November 2016 hat Ulf-Marcus Grube den Landkreis als Moderator auf einer Info-Veranstaltung in Hodenhagen unterstützt. Es ist ihm trotz der emotionalen Stimmung gelungen, die Struktur der Versammlung zu festigen und so den Ablauf doch noch sicherzustellen.

Siehe:
Veröffentlicht bei: www.extra-verlag.de 


    #2: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er zur Truppe steht!

     

In den Jahren 1987/1988 hat Ulf-Marcus Grube seinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr in der Schulz-Lutz-Kaserne (jetzt Örtzetal Kaserne) geleistet. Seit April 1987 war Grube der „Geschäftszimmer-Bulli“ in der 1./PzLehrBtl 94 und lernte bereits dort Adolf Köthe kennen. Auch wenn Ulf-Marcus Grube seine Zeit bei der Bundeswehr als sehr gewinnbringend empfunden hat, hat er seit April 1988 seine Karriere in der Wirtschaft fortgesetzt.

Die Gemeinde Bispingen hat zudem die Freundschaft zur Patenkompanie 2./94 intensiv gepflegt. Hier hat Grube in meiner Zeit als aktiver Schütze im Schützenverein Hützel-Steinbeck auch an zahlreichen tollen Veranstaltungen der Patenkompanie teilgenommen. Seiner Meinung nach, ist die Bundeswehr ein außergewöhnlicher Arbeitgeber und ein wichtiges Standbein für unsere Gesellschaft, daher wird er sich auch als Bürgermeister für eine gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bundeswehr einsetzen.
 (Bild 2: Ulf Marcus Grube Ulf-Marcus Grube vor der ehemaligen Schulz-Lutz-Kaserne, jetzt Örtzetal Kaserne)


Um die enge Verzahnung der Stadt Munster und der Bundeswehr zu würdigen, hat sich Ulf-Marcus Grube dem Standortältesten General Spannuth vorgestellt. Dieses Treffen diente dem informellen Austausch zu Themenstellungen am Standort sowie einer Betrachtung der heutigen Zusammenarbeit zwischen Kommune und Bundeswehr. Die Bundeswehr am Standort Munster – größter Heeresstandort der Bundeswehr – wird auch in Zukunft eine bedeutende Rolle für Munster und seine Ortschaften spielen und darf sich der vollen Unterstützung Grubes sicher sein.
 

    #1: Ulf-Marcus Grube für Munster, weil er sich für die Kinder an den Munsteraner Schulen einsetzt!

     

In der Zeit von 2009 bis 2012 hat Ulf-Marcus Grube als Vertreter der Oberstufe im Schulelternrat des Gymnasiums in Munster mitgewirkt. Als eine der ersten Bispingerinnen hat seine Tochter dort Ihr Abitur abgelegt. Gerade für unsere Kinder ist die gute und produktive Zusammenarbeit von Schülern, Eltern und Schule besonders wichtig und eine der Grundvoraussetzungen für gute Bildung.
Für mich wurde diese tolle Zeit 2012 mit dem Abitur meiner Tochter gekrönt. Ulf-Marcus Grube ist und war es immer wichtig, sich persönlich im Ehrenamt zu engagieren. Gerade für unsere Kinder ist die gute und produktive Zusammenarbeit von Schülern, Eltern und Schule besonders wichtig und eine der Grundvoraussetzungen für gute Bildung. Für Grube wurde diese tolle Zeit 2012 mit dem Abitur seiner Tochter gekrönt.
(Bild 1:Ulf Marcus Grube mit Tochter 2012 am Gymnasium Munster)








Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon